Regensburger Religionsgespräch im Historischen Reichssaal

In der Reformationszeit hatte in Regensburg ein bedeutendes Religionsgespräch stattgefunden; namhafte Theologen wie Melanchthon und Calvin hatten sich dort um eine Einigung der christlichen Kirche bemüht. Das Regensburger Religionsgespräch am 11. Mai 2017 schloss an diesen friedfertigen Geist an und unternahm eine Neuauflage unter den Bedingungen der Gegenwart: Evangelische und katholische Gelehrte disputierten im Historischen Reichssaal der Stadt Regensburg. Vor 300 geladenen Gästen loteten sie im Jahr des Reformationsjubiläums aus, was katholische und evangelische Christen eint und (noch) trennt. Bischof Dr. Voderholzer und Regionalbischof Dr. Weiss beschlossen das Religionsgespräch mit einer Zusammenfassung und einem gemeinsamen Segen. Ein besonderer Dank gilt der Stadt Regensburg, die als Veranstalterin mit der katholischen und evangelischen Kirche engagiert zusammenarbeitete.


Eine ausführliche Fassung des Regensburger Religionsgesprächs finden Sie unter http://www.bistum-regensburg.de/multimedia/mediathek/'962'/.