Regionalbischof Dr. Hans-Martin Weiss

Repräsentant der evangelischen Kirche in der ostbayerischen Diaspora

Regionalbischof Dr. WeissDr. Hans-Martin Weiss wurde 1957 in Sulzbach-Rosenberg geboren und studierte evangelische Theologie in Erlangen, Bonn und Wien. Nach den beiden Examina und ersten praktischen Erfahrungen im Lehrvikariat in der Kirchengemeinde Ebersberg (Oberbayern) wurde Weiss am 15. Januar 1984 in St. Michael in Fürth zum geistlichen Amt ordiniert. 1983 ging er als Assistent an die Universität Bamberg und verfasste dort seine Doktorarbeit über ein Thema aus der fränkischen Kirchengeschichte. In den Jahren 1986 bis 1990 war er an der Universität Bamberg zudem als Studentenpfarrer tätig.

1990 zog Weiss nach München und übernahm die 1. Pfarrstelle an der Himmelfahrtskirche in München-Pasing. Er wurde 1999 auf dieser Stelle zum Dekan im neu gegründeten Prodekanat München-West ernannt. Am 1. April 2004 trat Weiss sein Amt als Oberkirchenrat im Kirchenkreis Regensburg an. Er gehört damit zur Kirchenleitung der Evangelisch-Lutherischen Kirchen in Bayern und übt in seinem Kirchenkreis bischöfliche Funktionen aus. Er ist zugleich unmittelbarer Dienstvorgesetzter für die acht Dekane des Kirchenkreises. Im März 2013 wurde er für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt.

Hans-Martin Weiss stammt aus einer Kirchenmusikerfamilie und ist mit einer Musikerin verheiratet. Als besondere Hobbies nennt der Theologe das Wandern, Singen und Lesen. „Es ist mir ein besonderes Anliegen, sowohl die Tradition meiner Kirche lebendig zu halten als auch ein Gespür zu haben für das Lebensgefühl der Menschen in der heutigen Zeit, das sich zum Teil von traditionellen gesellschaftlichen und kulturellen Prägungen entfernt hat", so Weiss. „Mir liegt auch sehr daran, im ökumenischen Gespräch und Kontakt das Profil der evangelischen Kirche sichtbar und verständlich zu machen und an der Vertiefung der Ökumene mitzuarbeiten."